Ziele

Gegründet wurde der psychosoziale Hilfsverein HOI! e.V. im Jahre 1987 als erste Hilfsvereinigung für Psychisch Kranke und Behinderte Menschen für die Stadt Kempten, die Landkreise Oberallgäu und Lindau/ Westallgäu.

 

Die Motivation zur Gründung entstand aus dem Wunsch, den Grundsatz „ambulant vor stationär“ ernst zu nehmen. Aus diesem Grund wurde von engagierten Mitarbeitern des Bezirkskrankenhauses Kempten, betroffenen Angehörigen und Laienhelfern (Ehrenamtlichen) der Verein ins Leben gerufen. Eine ambulant begleitete Wohngemeinschaft sowie eine Laienhelfergruppe waren der Beginn des gemeindepsychiatrischen Engagements des Vereins.

 

Wir arbeiten an einer „inklusiven Gesellschaft“: damit ist gemeint das Dazugehören, das Entscheiden können. Wir wollen die einzelnen Personen individuell und konkret in ihren Lebensfragen unterstützen: 

 

  • Wo und wie möchte ich wohnen?
  • Kann ich mit meinen Einschränkungen Arbeit finden?
  • Wie kann ich dazugehören zur Nachbarschaft, zum Verein, zu einer Gemeinschaft? 
  • Wie kann ich teilhaben am Leben in der Gesellschaft? – Inklusion.

 

Die Hauptziele unserer Arbeit sind deshalb:

 

  • die Sicherstellung der Lebensgrundlagen, die Selbstversorgung und Teilhabe am öffentlichen Leben (Wohnen und Freizeit)
  • Sinngebung und finanzielle Besserstellung durch Beschäftigung (Arbeit)
  • Wohnraumbeschaffung (als Grundlage für ein menschenwürdiges Leben)

Siehe dazu auch in einfacher Sprache die Broschüre zur UN-Behindertenrechtskonvention

 

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Rufen Sie einfach an

0831/27565

HOI Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.
Stiftsgartenweg 10
87439 Kempten (Allgäu)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HOI Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.