Finanzierung

Das Ambulant Betreute Wohnen durch HOI! e.V. richtet sich an volljährige Frauen und Männer mit einer drohenden oder bereits vorhandenen wesentlichen Behinderung im Sinne des § 53 SGB XII. Falls die hilfesuchende Person selbst die Zahlungen nicht leisten kann, trägt der Bezirk Schwaben die Kosten für die notwendige Eingliederungshilfe. Erklärungen in leichter Sprache finden Sie unter https://www.bezirk-schwaben.de/media/1550/2016_imagebroschuere_leichte_sprache_internet.pdf.

 

Wenn angenommen werden kann, dass die ambulante Unterstützung eine schrittweise Verselbständigung oder den Erhalt der vorhandenen Fähigkeiten bewirken kann, werden die Hilfen zur Teilhabe finanziell gefördert.

 

Ihre Ziele und Wünsche sowie die Art und der Umfang unserer Unterstützung werden individuell mit Ihnen und dem Kostenträger festgelegt.

 

Welche formellen Voraussetzungen müssen für eine Zahlung durch den zuständigen Kostenträger erfüllt werden?

  • Ein Antrag – mündlich oder schriftlich - durch die hilfesuchende Person bzw. durch ihre gesetzliche Betreuung beim Bezirk Schwaben, Hafnerberg 8, 86152 Augsburg (Tel. 0821/3101-0)
  • Fachärztliche Stellungnahme, welche die drohende oder bereits vorhandene Behinderung diagnostiziert und einen Hilfebedarf bescheinigt
  • Mitwirkung beim Antragsverfahren; beim Antrag auf Eingliederungshilfe muss das eigene Einkommen und Vermögen offengelegt werden.

Broschüre Ambulant betreutes Wohnen des Bezirks Schwaben

Arztbericht, Sozialbericht, HEB A, B, C sowie wirtschaftlicher Fragebogen

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Rufen Sie einfach an

0831/27565

HOI Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.
Stiftsgartenweg 10
87439 Kempten (Allgäu)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HOI Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.