Aktuelles

13. Tage der Seelischen Gesundheit

ePaper
Teilen:

PROGRAMM
Donnerstag, 07.10.2021 / 19:00 Uhr
Immenstadt, Mittagsstraße 21, Gemeinschaftsraum „raum 21“
Ein Leben zwischen Euphorie und Depression
Etwa 1% der Bevölkerung leidet an einer bipolar affektiven Störung. Diese Erkrankung verläuft abwechselnd in manischen und depressiven Episoden. Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um diese Erkrankung wirksam zu behandeln.
Referent: Prof. Dr. Markus Jäger, Chefarzt des BKH Kempten
Veranstalter: BRK Haus Schimmelreiter

Mittwoch, 13.10.2021 / um 14:00, 15:00 und 16:00 Uhr, jeweils ca. 30 Minuten
Sigmund-Ullmann-Platz, Kempten
Seelische Gesundheit durch Arbeit! – der Kinder Second & First Hand Laden KLOI HOI lädt ein:
Magische Seifenblasen-Show - eine Veranstaltung für Kinder und ihre Familien
In unserem Kinder Second & First Hand-Laden „KLOI HOI“ können wir seit Sommer 2021 mit dem Warenverkauf ca. 10 Personen mit einer seelischen Behinderung Arbeit und Beschäftigung anbieten.
Wir laden ein zur Magischen Seifenblasen-Show für Kinder – und unsere Mitarbeiter*innen stellen unseren neuen Kinder Second & First Hand-Laden „KLOI HOI“ vor.
Referent/in: Maria Rinaldi, Seifenblasenkünstlerin
Veranstalter: HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.
Veranstaltung findet nur bei gutem Wetter statt!

Mittwoch, 13.10.2021 / 19:00 Uhr
Online: www.caritas-allgaeu.de
Ordnung im Außen – Ordnung im Innen
Wo ist denn schon wieder mein Schal, den ich heute anziehen will? Und wo ist mein Einkaufsbeutel? Und wieso liegt hier schon wieder so viel herum?
Kennst du das, dass der Alltag immer unübersichtlicher wird und du vor lauter Chaos ganz gestresst bist?
Unser Online-Webinar hilft dir, endlich anzufangen, Ordnung in deinem Leben zu schaffen und Ordnung zu halten.
„Ordnung im Außen“ hat einen großen Effekt auf unsere „Ordnung im Innen“. Sei dabei!
Den Link zum Online-Webinar findest du auf www.caritas-allgaeu.de
Bei technischer Unterstützung oder weiteren Fragen wende dich gerne an alexandra.borner@caritas-kempten.de oder 0831-96088017.
Das Online-Webinar kann mit Untertiteln bespielt werden.
Referentin: Alexandra Borner
Veranstalter: Caritasverband Kempten-Oberallgäu e.V.
 

Donnerstag, 14.10.2021 / 17.00 – 20.00 Uhr
Kempten, Adenauerring 97, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Kochen für den kleinen Haushalt – Genussvoll, gesund und günstig
Das Leben in einem Ein- oder Zwei-Personen-Haushalt stellt oft besondere Anforderungen an das Koch- und Essverhalten. In dieser praktischen Veranstaltung erhalten v.a. Koch-Anfänger und Ungeübte Tipps und Tricks zu Resteverwertung und Vorratshaltung und dazu, wie Sie Ihre Ernährung ausgewogen und bedarfsgerecht gestalten können.
Bitte Schürze mitbringen!
Kosten: 5 € pro Person für Kostproben (bei Bedarf unterstützt der HOI!-Verein)
Referentin: Sabine Stenzel, Hauswirtschaftsmeisterin
Veranstalter und Anmeldung bei der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Tel. 0831/27565, Mail: verwaltung@hoi-verein.de
Zugang nicht barrierefrei!

Freitag, 15.10.2021 / 15.00 Uhr und 17.00 Uhr
Online, Zugangsdaten unter www.bezirk-schwaben.de/gpv-ke-oa
Kinderbuchlesung – Kinder stark machen!
U.a. mit den berühmten Krimiautoren Klüpfel & Kobr
Die Geburt eines Kindes bringt viele Veränderungen mit ins Haus. Die meisten Eltern verbinden dieses Erlebnis mit einer großen Freude. Doch nicht alle erleben diese tiefen Glücksgefühle – auch Überlastung und psychische Krisen spielen eine Rolle. Dann sind nicht nur die Eltern selbst, sondern auch die Kinder und Geschwisterkinder betroffen.
Deshalb lesen wir Geschichten, die Kinder stark für’s Leben machen!
15 Uhr Interaktive Kinderbuchlesung für Kindergartenkinder mit Daniela Stalter
17 Uhr Spannende Kinderbuchlesung für Grundschulkinder mit den beiden Krimiautoren Klüpfel & Kobr
Referent*innen: Volker Klüpfel & Michael Kobr – Krimiautoren
Daniela Stalter – Erzieherin & Mitarbeiterin der KoKi Kempten
Veranstalter*in: Arbeitskreis Traurige Tage nach der Geburt in Kooperation mit dem
Kinderschutzbund Kempten e.V.

 

Dienstag, 19.10.2021 / 19.00 Uhr
Kempten, Robert-Weixler-Str. 46, BKH Kempten, Mehrzweckhalle
Traurige Tage nach der Geburt
Nicht jede Mutter erlebt nach der Geburt des Kindes ein tiefes Glücksgefühl, bei einem Fünftel der Frauen stellen sich lang anhaltende Erschöpfung und Traurigkeit ein, die sogenannte Wochenbettdepression oder postpartale Depression. Seltener können auch psychische Krisen ausgelöst werden wie Angststörungen, Psychosen oder ein Geburtstrauma. Betroffene Mütter halten sich aus Scham und persönlichen Versagensängsten oft bedeckt, zu Unrecht, denn es handelt sich um Erkrankungen, die gut behandelbar sind.
An diesem Abend wollen wir Fachinformationen vermitteln über Erkrankung und Behandlungsmöglichkeiten sowie einen Erfahrungsbericht vorstellen. Anschließend ist Raum für Diskussion und Fragen.
Sollte die Veranstaltung wegen Corona nicht als Präsenzveranstaltung stattfinden können, werden wir eine online-Veranstaltung anbieten. Weitere Informationen dazu unter www.bezirk-schwaben.de/gpv-ke-oa
Referent*innen: Carlos Martinez, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Constanze Schmid, Schatten und Licht e.V., Beraterin
Veranstalter*in: Arbeitskreis Traurige Tage nach der Geburt
 

Mittwoch, 20.10.2021 / 14.00 – 17.00 Uhr
Kempten, Adenauerring 39, Margaretha-und Josephinen-Stift, Margarethasaal
Schatzsuche: Wege der Genesung finden
Umbrüche unterschiedlichster Art – ein einschneidendes Lebensereignis oder der Eintritt einer körperlichen oder psychischen Erkrankung - begleiten unser Leben. Viele Erfahrungen, die wir nach solchen Umbrüchen sammeln, können sehr wertvoll sein. Zusammen mit einer selbsthilfeerfahrenen Ex-In Genesungsbegleiterin heben wir die Schätze aus diesen Erfahrungen für unser Leben. Zudem ergründen wir gemeinsam, wie wir sie für uns und unsere Selbsthilfegruppen nutzbar machen können.
Referentin: Dr. Karolina De Valerio, Ex-In Genesungsbegleiterin, München Veranstalter und Anmeldung für bis zu 15 Personen bei der HOI! Psychosozialen Hilfsgemeinschaft e.V., Rathausplatz 15 in Kempten, Tel. 0831/27565; Mail: verwaltung@hoi-verein.de

 

Donnerstag, 21.10.2021 / 18:00 Uhr
Kempten, Adenauerring 39, Margaretha-und Josephinen-Stift gGmbH, Margarethasaal
Keine Sorge – Vorsorge!
Wer regelt Ihre Angelegenheiten, wenn Sie es nicht mehr können?
Jede Person kann unabhängig vom Alter in Situationen geraten, in der andere für Sie Entscheidungen treffen müssen. Vollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung – drei Instrumente die helfen, damit in Ihrem Sinne entschieden wird. Die entsprechende Vorsorge sollten Sie in gesunden Tagen treffen. Um einen Anfang zu machen, können Sie sich in diesem Vortrag über Vorsorgemöglichkeiten informieren.
Je nach Lage und Bestimmungen durch das Infektionsgeschehen findet der Vortrag als Präsenzveranstaltung oder online statt.
Information und Anmeldung: Lebenshilfe Betreuungsverein 0831/523260 oder auf der Website www.btv-ke.de
Referentin: Manuela Masal (Dipl. Soz.arb.), Mitarbeiterin des Lebenshilfe Betreuungsvereins Kempten e.V.
Veranstalter: Lebenshilfe Betreuungsverein Kempten e.V. in Zusammenarbeit mit dem Beratungszentrum Pflege und Demenz Kempten


Freitag, 22.10.2021 / 14.00 – 17.00 Uhr
Kempten, Adenauerring 39, Margaretha- und Josephinen-Stift gGmbH, Margarethasaal
Rhythmusworkshop
Begegnung und Achtsamkeit durch Musik.
Wir laden Sie herzlich ein gemeinsam in der Gruppe zu trommeln, zu spüren, zu hören.
Teilnehmerzahl: 12
Referenten: Josef Strauß, Fabian Nold
Veranstalter und Anmeldung bei der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Tel. 0831/27565, Mail: verwaltung@hoi-verein.de

 

Samstag, 23.10.2021 / 15 bis 17:30 Uhr Kempten,

Bodmanstr. 2, Vhs Kempten – Raum 003 (Erdgeschoss)
Kunsttherapie – Wir erden uns mit dem Material Ton Im Rahmen der Tage der seelischen Gesundheit bieten die Volkshochschule und Kunstschule Kempten einen Workshop zum Thema Kunsttherapie an. Unter dem Motto ‚Wir erden uns‘ können die Teilnehmer*innen mit dem Material Ton experimentieren und ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Unter erfahrener Anleitung werden im Workshop kleine Kunstwerke modelliert, die auch glasiert und gebrannt werden können.
Referentin: Barbara Grieshammer, Ausbildung in Kunsttherapie / Keramikkünstlerin, Karolin Sick, Kunsttherapeutin B.A. Veranstalter und Anmeldung: Volkshochschule & Kunstschule Kempten Zugang nicht barrierefrei!

 

Dienstag, 26.10.2021 / 19 Uhr Bolsterlang,
Hirtenstein 1, Fachklinik Hirtenstein, Turnhalle (Zugang nur direkt über die Wiese!)
Wenn Online-Sein zur Krankheit wird – Fakten und Hintergründe
Online-Sucht, da sind sich die Experten mittlerweile einig, ist eine Erkrankung, die die Kriterien einer Suchterkrankung erfüllt. Es ist eine Sucht mit einfachstem Zugangsweg, ohne finanziellen Aufwand, ohne Altersbeschränkung. Das Jugendschutzgesetz und Freiwillige Selbstkontrolle greifen nicht. Wann beginnt Online-Sucht, wie bemerke ich sie bei mir, bei meinem Kind, bei meinem Angehörigen, was kann ich dagegen tun? Elektronische Medien und umfassende Erreichbarkeit bestimmen unser Leben, deswegen geht Online-Sucht jeden an!
Referentin: Dr. med. Ursula Fennen, MBA, Fachklinik Hirtenstein
Veranstalter: Arbeitskreis Sucht Oberallgäu-Kempten
 

Mittwoch, 27.10.2021 / 18:30 Uhr Wertach,

Schimmelreiterweg 7, BRK Haus Schimmelreiter
Entspannung und Wahrnehmungsübungen mit Klangschalen
Klangschalen besitzen eine ganz besondere Qualität. Ihre Klänge bewirken eine ganzheitliche Entspannungsreaktion.
Die heilsamen Töne vermitteln eine meditative und geborgene Atmosphäre, bringen unsere innere Welt wieder in Harmonie und schenken uns Wohlbefinden.
Die integrierten Wahrnehmungsübungen trainieren unser Körperbewusstsein und helfen dabei, uns selbst wieder besser zu spüren.
Referentin: Annette Rieger
Veranstalter: BRK - Haus Schimmelreiter
Zugang nicht barrierefrei!

 

Donnerstag, 28.10.2021 / 8.30 – 11.30 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Kempten, Adenauerring 39, Margaretha- und Josephinen-Stift gGmbH
„Die Wirkung von Humor – Aktivierung einer heiteren Gelassenheit“
Humorworkshop mit Andreas Weisser, Leiter der Ravensburger Clownschule
Dieser Workshop richtet sich an Menschen, welche die Wirkungsweise von Humor und dessen mögliche Anwendungen im Umgang mit Menschen, die psychisch belastet und/oder pflegebedürftig sind, kennenlernen möchten. Vor allem die Corona-Pandemie war eine starke Belastung für viele Familien und ein humorvoller Blick auf den Alltag kann hier sehr hilfreich sein. Herr Weisser setzt motivierende und humorvolle Impulse zur Umsetzung einer heiteren Grundhaltung.
Kurs 1: 08:30 – 11:30 Uhr,
Kurs 2: 14:00 – 17:00 Uhr
Anmeldung: Stadt Kempten (Allgäu), Cordula Amann, Tel. 0831/2525-8128, bzpd@kempten.de
Referent: Andreas Weisser
Veranstalter: Beratungszentrum Pflege und Demenz der Stadt Kempten
 

Die Tage der seelischen Gesundheit werden, sofern möglich, begleitet durch Filme im Union Filmtheater Immenstadt. Zur anschließenden Diskussion stehen Mitarbeiter der Diakonie Kempten Allgäu – Sozialpsychiatrisches Zentrum Oberallgäu zur Verfügung.
Genaues Programm mit Tagen und Uhrzeit finden Sie unter www.union-filmtheater.de oder www.diakonie-kempten.de.
Steht bei allen Veranstaltungen bis auf Online und Outdoor Veranstaltungen zur Verfügung.
Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Kempten, dem Landkreis Oberallgäu und dem Bezirk Schwaben.
Es gelten die gesetzlichen Corona-Bestimmungen.
Die Veranstalter behalten sich Änderungen vor, je nach Lage und Infektionsgeschehen.
Bitte informieren Sie sich vor der Veranstaltung über aktuelle Änderungen unter:
www.bezirk-schwaben.de/gpv-ke-oa oder GPV – Koordination
Tel.: 0831/9606390 Mail: GPV-Koordination.KE-OA@bezirk-schwaben.de

Sparkasse Allgäu unterstützt mit 3.000 Euro für das Wohnprojekt am alten Holzplatz

 

Wenn diesen Monat die neuen Bewohner in das Haus am alten Holzplatz einziehen, ist von den Sanierungsmaßnahmen nichts mehr zu sehen. „Es gab viel zu tun, um das Gebäude bewohnbar zu machen. Das konnten wir nur mit der Unterstützung von Spendern wie der Sparkasse Allgäu schaffen“, erklärt Petra Ruf, Geschäftsführerin des Vereins HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft. Die Sparkasse hatte 3.000 Euro für die Sanierung des sozialen Wohnprojekts beigesteuert.

 

Bildunterschrift:

Petra Ruf (Geschäftsführerin HOI) und Manfred Hegedüs (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Allgäu) bei der Spendenübergabe im Garten des Wohnprojekts am alten Holzplatz.

Foto: Melanie Duran-Pablo

Ein Beitrag über unseren Kinder-Second-Hand-Laden in Kempten wurde von Allgäu TV am 23.06.2021 gesendet. Um diesen anzusehen, klicken Sie bitte auf den Button und gehen Sie auf die Uhrzeit 11:40 Uhr.

Ausstellung Künstlerin Erika Unger

vom 01.06.2021 bis 31.10.2021

in unseren Geschäftsräumen

Die Ausstellung kann von 9 bis 12 Uhr und nach Vereinbarung am Nachmittag besucht werden.


Erika Unger

Überregionalen Bekanntheitsgrad erreicht die Künstlerin mit ihrer kraftvollen Malerei, der originellen Batik und ihren vitalen Bildhauerarbeiten. In dieser Ausstellung zeigt sie ihre Vielseitigkeit in der Malerei mit verschiedenen Techniken.
Kontaktdaten:
Erika Unger mobil: 0171/9348532; unger-erika(at)web.de

Grüntenstr. 3 c, 87471 Durach

ePaper
Teilen:

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende - vielen Dank:

Spenden Sie für einen Werkzeugkoffer

Spenden Sie für eine Kücheneinrichtung

 

Gehen Sie auf den entsprechenden Link - dann erfahren Sie genaueres!

 

Macht Spaß und ist nützlich: die Lego-Rampe
Gute Fortschritte bei HOI!-Projekt Secondhandladen für Kinderkleidung

Kempten/Oberallgäu (prb). Der Satz „Kinder sind lieb und teuer“ hat Berechtigung. Welche Eltern haben noch nicht geseufzt: „Das Kind ist schon wieder aus seiner Kleidung herausgewachsen!“ Und Kinderkleidung kostet, entwickelt sich zu einem durchaus beachtlichen Ausgabeposten. Doch es gibt eine gute Möglichkeit, diese Ausgaben zu reduzieren. Das „Zauberwort“ heißt „Secondhand“. Bald können auch die Eltern in Kempten und im Allgäuer Raum alles für ein fröhliches Kinderleben, Fahrzeuge, Spielzeug, Bücher und gut erhaltene, preiswerte Kinderkleidung kaufen, denn im Sommer will der HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V. seinen „KLOI HOI“ Secondhandladen für Kinderkleidung in der Lindauer Straße 8 eröffnen.

Das Ziel dieses Projekts reicht weiter, als Eltern finanziell zu entlasten: „Der Zugang zu Arbeit und Beschäftigung ist für Menschen mit einer seelischen Behinderung oft sehr schwierig. Barrierefreiheit für diese Arbeitssuchenden bedeutet, teilhaben zu können am Arbeitsleben durch das Angebot bezahlter Arbeit. Der Laden dient vor allem auch dazu, Menschen mit psychischer Erkrankung in eine bezahlte Beschäftigung zu bringen und ihnen dadurch Zuerwerbsmöglichkeiten zu ihrer geringen Erwerbsminderungsrente zu geben. Dies wiederum trägt maßgeblich zu psychischer Gesundheit und Stabilität bei“, betont Jan Drechsler, Bereichsleitung Arbeit & Beschäftigung bei HOI! Acht bis zehn Menschen mit Behinderung finden hier Arbeit.

Inklusion bedeutet Teilhabe am Leben in der Gesellschaft, ein gleichberechtigtes Dazugehören. Doch Inklusion funktioniert nicht ohne Barrierefreiheit für Menschen mit einer Körperbehinderung. Und um einen barrierefreien Zugang zu dem neuen Secondhandladen für Kinderkleidung zu ermöglichen, dazu dient ein Gemeinschaftsprojekt, das Jan Drechsler aktuell mit Alexandra Borner vom Caritasverband Kempten-Oberallgäu e.V. gestartet hat: Wir bauen eine „Lego-Rampe“. Aus gespendeten bunten Legosteinen soll am Eingang eine mobile Rampe gebaut werden. Damit ist auch das Thema Nachhaltigkeit durch die Rampe abgedeckt. Sie wird aus gebrauchten Legosteinen gebaut.

Nicht nur, dass so ein barrierefreier Zugang möglich ist, die aus lauter bunten zusammengeklebten Legosteinen bestehende Rampe ist auch absolut kindgerecht. Das werden sicherlich viele Eltern, die oft nur mit Mühe ihr Kind in ein Bekleidungsgeschäft bekommen, zu würdigen wissen. Gute Laune ist schon am Eingang angesagt. „Bunt und vielfältig, so wie unsere Gesellschaft“, beschreibt Alexandra Borner sehr treffend die Rampe.

Somit erfüllt der „Kloi-Hoi“- Secondhandladen für Kinderkleidung alle Anforderungen bezüglich Inklusion. Das sieht auch die „Aktion Mensch“ so und fördert das Projekt.

Jetzt fehlt nur noch das „Baumaterial“, nämlich ausgediente Legosteine. Legostein-Spenden können an einer dieser Stellen abgegeben werden:

 

In Kempten:

Im „KLOI HOI“-Laden im Haus Lindauer Straße 8 Montag von 09:00 bis 12:00 Uhr, Mittwoch von 13:00 bis 16:00 Uhr und Donnerstag 14:00 bis 16:00 sowie in der HO!I-Geschäftsstelle, Rathausplatz 15 Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr.

Caritasverband Kempten-Oberallgäu e.V., Landwehrstraße 1: Montag bis Donnerstag von 08:00-12:30 Uhr und von 13:30-16:00 Uhr sowie Freitag von 08:00-12:00 Uhr.
 

LogoPoint, Logopädische Praxis, St.-Mang Platz 1: Montag bis Freitag von 08:30-17:00 Uhr.
 

In Sonthofen:

Caritasverband Kempten-Oberallgäu e.V., Martin-Luther-Str. 10B: Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr sowie Montag, Mittwoch und Donnerstag von 13:30 – 15:00 Uhr.

Freiwilligenagentur Oberallgäu, Berghoferstraße: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr.

 

Kartei der Not spendet 50.000 € für das soziale Wohnprojekt Am Alten Holzplatz 10 in Kempten

 

Der HOI!-Verein sagt herzlichen Dank für die großzügige Geldzuwendung  der Stiftung Kartei der Not!

 

Mit der Unterstützung der Stiftung Kartei der Not können wir die Wohnungen mit neuen Einbauküchen und Sitzmöbeln und die Bäder mit einem stabilen Putzschrank ausstatten, außerdem bereits heuer den Garten so gestalten, sodass er eine gute Aufenthaltsqualität für die Bewohner bietet.

 

Wir sind sehr dankbar für die hilfreiche Spende und das Interesse der Kartei der Not an unserer Arbeit!

 

Ausschau halten

 

Liebe Förderer, Kooperationspartner*innen, liebe Freund*innen des HOI-Vereins,

Vor ein paar Jahren habe ich bei der Ausstellung der JVA-Kunstgruppen  Aichach diese Skulptur aus Theaterknete fotografiert. Als Besucherin konnte ich ein wenig in die Welt der inhaftierten Frauen eintauchen  - und war beeindruckt von der inneren Weite und Zuversicht, die  aus diesem Gesicht spricht.

Angesichts der Pandemie müssen wir mit Einschränkungen leben, die uns  empfindlich treffen. Wir können nicht einfach planen für 2021, sondern wir müssen auf Sicht leben. Wir können nicht einfach in Kontakt treten, sondern wir müssen abwägen zwischen Kontaktwunsch und Vorsichtsmaßnahmen für uns selbst und Andere.

Halten wir in schwierigen Zeiten Ausschau nach dem Guten: Wir dürfen dankbar sein, dass wir beim HOI!-Verein immer unserer Arbeit nachgehen und  unsere Klient/-innen  individuell begleiten konnten. Und wir sind glücklich über Ihr Vertrauen, Ihr Interesse und  Ihre Unterstützung. Lassen Sie uns auch 2021 an einer teilhabefreundlichen Gesellschaft für Alle arbeiten!

So wünschen wir Ihnen zu Weihnachten und für das Neue Jahr Gesundheit, ZuverSicht und Tatkraft

Für den Vorstand und  für das Team des HOI-Vereins

Carlos Martinez und Petra Ruf

Dezember 2020

 

Spendenanliegen HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

In diesem Jahr treten wir mit mehreren Spendenanliegen an Sie heran:

 

Soziales Wohnprojekt Am Alten Holzplatz 10

HOI! e.V. ist seit Jahren aktiv beteiligt an der Verbesserung der Wohnsituation für Bürger/-innen mit mehrfachen Vermittlungshemmnissen. Besonders betroffen sind Personen mit komplexen Problemlagen wie psychischer  Erkrankung, Verschuldung mit Schufa-Eintrag, Arbeitslosigkeit, Kinderreichtum und Armut. Der Verein hat 2020 einen weiteren mutigen Schritt getan, um die in Kempten eine zunehmende Wohnungslosigkeit zu bekämpfen.

 

Der HOI!-Verein erwarb ein 100 Jahre altes Haus mit 4 kleinen Wohnungen à 60 qm, um für den oben genannten Personenkreis mit multiplen  Vermittlungshemmnissen ein Wohnangebot machen zu können. Das Haus liegt ruhig zwischen Burghalde und Iller Am Alten Holzplatz 10. Zur Innenstadt mit Lebensmittelgeschäften, Ärzten und Behörden sind es ca. 500m; es gibt eine funktionierende Nachbarschaft und einen eigenen Garten.

 

Ziel ist es, diese Wohnungen an Personen mit psychischen Erkrankungen zu vermieten und ihnen damit Teilhabe am Leben in einem „normalen“ sozialen Umfeld zu ermöglichen. Ein Schufa-Eintrag, Verschuldung oder Armut sollen kein Hinderungsgrund sein, und die Mieten werden das Sozialhilfeniveau nicht übersteigen. Der HOI!-Verein unterstützt in allen Fragen der Krankheits-, Alltags- und Lebensbewältigung und versteht sich als „Kümmerer“ vor Ort, mit der Nachbarschaft und anderen Beteiligten.

 

Wir müssen dieses Haus grundlegend sanieren; das ist für den Verein eine große finanzielle Herausforderung. Eine – wie auch immer geartete – Unterstützung der Finanzierung dieser Immobilie oder Hilfe bei der Innenausstattung (gern auch mit Möbeln) würde dem HOI-Verein sehr helfen.

 

Bitte spenden Sie für die Sanierung Am Alten Holzplatz 10!

 

Corona-Pandemie

Unser Personal war und ist sehr motiviert, die erforderlichen Aufgaben trotz der Pandemie zu stemmen. Wir haben stets bedarfsgerecht und auch vor Ort und in allen Lebensvollzügen – unter Einhaltung der jeweils gültigen Hygieneregeln – unsere Klient/-innen individuell unterstützt.

 

Leider mussten wir die Wertstoffhöfe während 4 bzw. 6 Wochen schließen, die Kosten für das sozialversicherte Personal liefen dennoch weiter. Auch die Anwendung der Hygieneregeln im Dienstleistungsbetriebe sowie die Ausstattung mit Hygienematerial erzeugt zusätzliche Kosten. Außerdem mussten wir unsere EDV-Ausstattung den aktuellen Erfordernissen anpassen.

 

Der HOI!-Verein wäre dankbar um eine finanzielle Unterstützung durch Ihre Spende für Mehrkosten durch die Pandemie.

 

Arbeit und Beschäftigung

Im Bereich Arbeit und Beschäftigung konnten wir nach der Schließung des Kaufhois einigen Frauen eine tagesstrukturierende Beschäftigung anbieten.

Dazu haben wir in diesem Jahr mit dem städtischen Projekt „Job Inklusiv“ einen Pausenverkauf von gesundem Müsli für 1 € an der Gesamt- und Grundschule auf dem Lindenberg ausgerichtet – dieses „Andere Frühstück“ wird 1x pro Woche gern angenommen. Wir verkaufen bis zu 100 Portionen.

Im weiteren Jahresverlauf ein Nähprojekt für Gesichtsmasken zu 5 € begonnen. Wissen Sie, dass wir auch Kindermasken und Masken mit Weihnachtlichen.

Sie unterstützen unsere Arbeit, wenn diese Alltagsmasken mit Innenvlies im Laden der Lindauer Str. 8, bei Bürobedarf Hackenschmidt, im Laden der Allgäuer Werkstätten und in unserer Geschäftsstelle am Rathausplatz 15 erwerben.

 

In diesen Projekten werden bis zu 7 Personen beschäftigt. Beide Projekte sind sinnvoll, können jedoch nicht kostendeckend arbeiten.

 

Im Jahr 2021 – voraussichtlich im 2. Quartal - wollen wir mit einem Kinder Second-Hand Laden diese bestehenden Beschäftigungsverhältnisse erhalten und neue, auch sozialversicherungspflichtige hochwertige Arbeitsplätze schaffen.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie die aktuellen, nicht kostendeckenden Projekte mit Ihrer Spende oder dem Einkauf von Alltagsmasken unterstützen.

Den Laden unterstützen Sie im kommenden Jahr, indem Sie Kinder Second Hand Ware spenden oder bei uns einkaufen.

 

Wir danken sehr für Ihre wohlwollende Unterstützung!

Selbstverständlich sind wir auch weiterhin dankbar für ihre Aufträge, Ihr Interesse und die Weitergabe unserer Kontakte.

 

Mit den besten Wünschen für Sie, auch im Namen unseres ehrenamtlichen Vorstands

 

Petra Ruf

Der HOI-Verein verkauft Mund-Nasenschutz mit Innenvlies!

 

Einige unserer Zuerwerbsmitarbeiterinnen hatten aufgrund der Schulschließungen keine Möglichkeit des Zuverdienstes mehr. So haben wir uns entschlossen, in die Maskenproduktion einzusteigen. Begonnen haben wir mit dem Nähen, als keine Masken für unsere Beschäftigten an den Wertstoffhöfen und im Dienstleistungsservice erhältlich waren. Nun sind alle Mitarbeiter/-innen ausgestattet, und wir haben Routine erworben im Zuschneiden, Bügeln und Nähen.

 

Wir verkaufen die Masken vormittags von 8:00 bis 12:00 Uhr in unserer Geschäftsstelle zum Preis von 5 Euro

Tage der Seelischen Gesundheit 2020

 

Die Psychosoziale Hilfsgemeinschaft HOI! e.V. beteiligt sich seit vielen Jahren an der Woche der Seelischen Gesundheit. Sie lädt alle Bürgerinnen und Bürger von Stadt Kempten und Altlandkreis ein zu folgenden Veranstaltungen ein:

 

1. Montag, den 5.10.2020:

 

Schatzsuche: Wege der Genesung finden

Umbrüche unterschiedlichster Art – ein einschneidendes Lebensereignis oder der Eintritt einer körperlichen oder psychischen Erkrankung - begleiten unser Leben. Viele Erfahrungen, die wir nach solchen Umbrüchen sammeln, können sehr wertvoll sein.

 

Zusammen mit einer selbsthilfeerfahrenen Ex-In Genesungsbegleiterin heben wir die Schätze aus diesen Erfahrungen.

Zudem ergründen wir gemeinsam, wie wir sie für uns und unsere Selbsthilfegruppen nutzbar machen können.

 

Referentin: Karolina De Valerio (Ex-In Genesungsbegleiterin, München)

 

Termin: Montag, 5.10.2020 von 14:30 bis 17:30 Uhr

Ort: Ladengeschäft der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Lindauer Straße 8 in Kempten

Anmeldung für bis zu 15 Personen bei der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Tel. 0831/27565, Mail: verwaltung@hoi-verein.de

Die Kosten trägt der HOI!-Verein.

 

 

2. Donnerstag, den 8.10.2020: 

 

Kochen für den kleinen Haushalt – Genussvoll, gesund und günstig

Das Leben in einem Ein- oder Zwei-Personen-Haushalt stellt oft besondere Anforderungen an das Koch- und Essverhalten. In dieser praktischen Veranstaltung erhalten v.a. Koch-Anfänger und Ungeübte Tipps und Tricks zu Resteverwertung und Vorratshaltung und dazu, wie Sie Ihre Ernährung ausgewogen und bedarfsgerecht gestalten können.

Bitte Schürze mitbringen!

 

Referentin: Sabine Stenzel, Hauswirtschaftsmeisterin

Termin: Donnerstag, 08.10.2020, 17.00 bis 20.00 Uhr

Ort: Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Adenauerring 97, Kempten, Lehrküche

Kosten: 5 € pro Person für Kostproben (bei Bedarf kann der HOI-Verein unterstützen)

Anmeldung bei der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Rathausplatz 15 in Kempten, Tel. 0831/27565; Mail: verwaltung@hoi-verein.de

Link zum Video der Veranstaltung in 2019:

https://www.allgäu.tv/mediathek/video/allgaeu-tv-nachrichten-dienstag-15-oktober-2019/

 

 

 

3. Samstag, den 10.10.2020

 

Rhythmusworkshop - Musik und Rhythmus gemeinsam erleben, gemeinsam spüren

 

Wir laden Sie herzlich ein, miteinander die positive Wirkung von Rhythmus und Musik auf Körper und Seele wahrzunehmen und zu teilen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Referenten: Josef Strauß, Musiktherapeut; Fabian Nold, M.A. Social Work

Termin: Samstag, den 10.10.20 von 14.00 bis 17:30 Uhr

Ort: Ladengeschäft der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Lindauer Straße 8 in Kempten

Anmeldung für bis zu 12 Personen bei der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V., Tel. 0831/27565, Mail: verwaltung@hoi-verein.de

Die Kosten trägt der HOI-Verein.

 

 

Der HOI-Verein behält sich vor, die Veranstaltungen bei veränderten Corona-Regeln entsprechend anzupassen.

 

 

Verantwortlich:

Psychosoziale Hilfsgemeinschaft HOI! e.V.

Petra Ruf, Geschäftsführung

NEU: Der HOI-Verein verkauft Behelfsmasken mit Innenvlies!

 

Einige unserer Zuerwerbsmitarbeiterinnen hatten aufgrund der Schulschließung keine Möglichkeit des Zuverdienstes mehr. So haben wir uns entschlossen, in die Maskenproduktion einzusteigen. Begonnen haben wir mit dem Nähen, als keine Masken für unsere Beschäftigten an den Wertstoffhöfen und im Dienstleistungsservice erhältlich waren. Nun sind alle Mitarbeiter/-innen ausgestattet, und wir haben Routine erworben im Zuschneiden, Bügeln und Nähen.

 

Wir verkaufen die Masken vormittags von 8:00 bis 12:00 Uhr in unserer Geschäftsstelle zum Preis ab 5 Euro

 

Bild:

Frau Stefanie Bretschneider mit einer individuellen Behelfsmaske aus einem Lieblings-T-Shirt.

 

Unser ehrenamtliches Vorstandsmitglied, Herr Prof. Dr. Johannes Zacher, stellt - mit einem Augenzwinkern - die individuell doppelt verwendbare Behelfsmaske vor...

„mit freundlicher Genehmigung der Allgäuer Zeitung“

Corona Information, 16.04.2020:

 

Zum 15.04.2020 haben wir den Betrieb des Wertstoffhofs Durach wieder aufgenommen, durch geeignete Schutzmaßnahmen und Anpassungen im Ablauf, können wir den Wertstoffhof zu gewohnten Zeiten öffnen.  Wir freuen uns über diese Entwicklung!

Isabell Schick
Projekt Rettungs-Ring.de

Isabell Schick hat ein Forum der Selbsthilfe gegründet, das Personen mit seelischen Problemen unterschiedliche Unterstützungsangebote macht.
https://rettungs-ring.de/ueber-uns/

Sehr geehrte, liebe Klient/-innen, Interssent/-innen und Beschäftigte des HOI!-Vereins:

 

Ihr Wohlergehen ist uns wichtig!

Wir sind auch in der Corona-Krise für Sie da und arbeiten mit Ihnen:

Nach Vereinbarung in den Wohngemeinschaften und bei Hausbesuchen in Ihrer Wohnung, wir kaufen weiter für Sie ein, helfen bei der Selbstversorgung und organisieren eine hygienische Haushaltsführung, wir helfen in Krisen, führen mit Ihnen Gespräche, wir organisieren Ihre medizinische Behandlung und sind behilflich beim Umgang mit Behörden, wir unterstützen Sie bei der Freizeitgestaltung und wir erbringen Soziotherapie. Wir tun dies im Einklang mit den Ausgangsbeschränkungen des Landes Bayern und der Bundesrepublik Deutschland. Wir halten also die Hygiene- und Abstandsregelungen ein und werden das Mögliche mit Telefon und Mail erledigen.

 

Gehen Sie, liebe Klient/-innen, Beschäftigte und Interessent/-innen mit Ihren Fragen und Anliegen gern telefonisch und per Mail auf uns zu. Wir sind zu den üblichen Bürozeiten für Sie erreichbar.

 

Außerdem empfehlen wir Ihnen folgende Beratungsangebote per Telefon oder Mail:

  •  Telefonseelsorge 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei;  per Mail oder Chat: https://online.telefonseelsorge.de/
  • Beratung für Angehörige (SeeleFon): 0228 71002424 vom Bundesverband der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen e.V.; Familien-Selbsthilfe Psychiatrie
  • Elterntelefon: 0800 111 0550 – ebenfalls kostenfrei
  • "Nummer gegen Kummer": 116 111 für Kinder und Jugendliche
  • Info-Telefon Depression: 0800 3344533 (Mo., Di., Do.: 13.00–17.00 Uhr; Mi. + Fr.: 8.30–12.30 Uhr) der Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Corona Information, 25.03.2020:

 

Der HOI! Verein muss auf die aktuelle Situation reagieren. Um unsere gesellschaftliche Verantwortung wahrzunehmen stellen wir zum Schutze aller Beschäftigten am Wertstoffhof Durach ab dem 17.03.2020  und am Wertstoffhof Schumacherring ab dem 21.03.2020 bis auf weiteres den Betrieb ein.

Die Öffnung des Wertstoffhofs Schumacherring zu den gewohnten Zeiten wird durch die ZAK GmbH sicher gestellt. Über alle anderen Möglichkeiten der vorübergehende Abgabe von Wertstoffen informieren Sie sich bitte bei www.zak-kempten.de.

Unser Dienstleistungsservice arbeitet vorerst kontaktfrei in reduzierter Form weiter.

Die Versorgung im Ambulant Betreuten Wohnen und in der Soziotherapie läuft in angepasster Form.

Wir stehen allen Beschäftigten, Klienten und Kunden bei Fragen telefonisch zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

HOI! Büro: 0831/27565

ABW/Soziotherapie: Nold: 0831/57070176
Arbeit und Beschäftigung: Drechsler: 0171/3301185, Schoor: 0160/3825957

Falls Sie durch die Ausgangsbeschränkungen Zeit gewinnen fürs Lesen, haben wir einen Buchtipp für Sie:

 

Benjamin Maack zeichnet in dieser Neuerscheinung ein entwaffnend ehrliches Zeugnis vom Leben mit Depressionen.

 

Der Journalist Benjamin Maack schreibt in seinem autobiografischen Buch "Wenn das noch geht, dann kann es nicht so schlimm sein" sehr ehrlich und poetisch über seine Diagnose Depression, seinen Alltag während eines Klinikaufenthalts und über das allgemeine depressive Chaos in seinem Kopf - immer schwankend zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Er ringt der unbarmherzigen Krankheit tragikomische Momente ab und erzählt von ihr in so berührenden wie klaren Bildern. Seine Geschichte ist aber nicht nur Psychiatrie- und Krankenbericht, sondern auch Familiendrama und die Erzählung eines persönlichen Schicksals. Ein schonungsloses, literarisch kraftvolles Buch.

 

Hörspiel:

Hören Sie hier auch das Hörspiel zum Buch. Mithilfe der Stimmen großer Schauspieler*innen taucht man in das Innenleben des Betroffenen ein, der ein sehr persönliches, wichtiges Dokument über Depressionen geschaffen hat.

 

Helfen Sie unseren lokalen Buchhändlern und bestellen Sie online in Kempten!

8 Corona Tipps
2020-03-MHE 8 Corona Tipps.pdf
PDF-Dokument [704.3 KB]

Tage der seelischen Gesundheit 2019

Auch heuer beteiligen wir uns mit zwei kostenfreien Programmpunkten

  • Am 7.10.2019 von 15:00 – 16:00 Uhr „Aktiv werden – beweglich bleiben“ im Pfarrsaal St. Lorenz
  • Am 10.10.2019 von 15:00 -18:00 Uhr „Kochen für den kleinen Haushalt – genussvoll, gesund und günstig“ in der Landwirtschaftsschule.

Das komplette Programm erhalten Sie über unsere Geschäftsstelle oder www.bezirk-schwaben.de/gpv-ke-oa

Betriebsübergang Gebrauchtwarenkaufhaus

 

Zum 01.07.2019 wurde der Geschäftsbetrieb unseres Gebrauchtwarenkaufhauses KaufHOIs von der ZAK Abfallwirtschaft GmbH übernommen.

Wir sind Umgezogen!

 

Sie finden unsere Geschäftstelle ab dem 01.04.2019 im Rathausplatz 15, 87435 Kempten

Luise Kiesselbach Preis 2017: Respekt und Dank

Der Paritätische in Bayern ehrt mit dem Luise Kiesselbach Preis für Bürgerschaftliches Engagement engagierte Menschen und Mitgliedsorganisationen, die unsere Gesellschaft gestalten, Demokratie leben und neue Lösungen für soziale Probleme entwickeln. Lesen Sie den Artikel zur Ehrung:

 

„Konstanze Könning-Egetmeyer erhält die Silberne Ehrennadel

 

Hoi! – das ist im Allgäu ein Ausdruck des Erstaunens. Nicht schlecht staunt man auch, wenn Konstanze Könning-Egetmeyer von ihrem ehrenamtlichen Engagement für den Verein HOI! – Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V. berichtet. Jungen Menschen, die auf der Suche nach einem Engagement sind, empfiehlt sie herauszufinden, was ihnen am Herzen liegt und welche Themen sie umtreiben.

 

Die Diplom-Psychologin Konstanze Könning-Egetmeyer hat früher selbst in der Psychiatrie gearbeitet, bevor sie vor 15 Jahren in den Vorstand bei HOI! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V. eingestiegen ist. „Als Vorstand steht man schon vor Herausforderungen“, sagt sie. Man haftet und muss Personalentscheidungen verantworten – was bisweilen ein richtig hartes Geschäft sei. Es sei wichtig, dass man das „Zahlenwerk“ immer mitdenkt. Aber Priorität habe es nicht. „Priorität haben das Menschliche und Fachliche“, sagt Konstanze Könning-Egetmeyer.

 

Wenn man Konstanze Könning-Egetmeyer fragt, warum sie sich für psychisch kranke Menschen engagiert, antwortet sie umgehend: „Weil ich sie wahnsinnig mag.“ Deshalb empfiehlt sie jungen Menschen, die sich engagieren möchten, auf ihr Herz zu hören. Sie jedenfalls würde ihre Entscheidung für ein Engagement immer wieder so treffen, wie sie es getan hat.

 

Organisationen, die auf der Suche nach Freiwilligen sind, empfiehlt sie, Projekte mit Anfang und Ende anzubieten. Denn in der heutigen Zeit seien so langjährige Engagements wie zum Beispiel ihres nicht mehr die Regel, sondern zunehmend die Ausnahme.

 

Neben ihrem Engagement für HOI! engagiert sich Konstanze Könning-Egetmeyer auch noch beim Gemeindepsychiatrischen Verbund Kempten, der jedes Jahr die Woche für seelische Gesundheit organisiert, und in der Alzheimergesellschaft Kempten e.V.

Konstanze Koenning-Egetmeyer engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand der Hilfsgemeinschaft HOI! e.V. für psychisch erkrankte Menschen. Menschen, deren Leben vor einigen Jahrzehnten noch für "lebensunwert" gehalten wurde, finden beim HOI-Verein Wohnraum in Wohngemeinschaften oder Einzelwohnungen mit der nötigen Betreuung; sie finden vor allem auch Arbeit in inklusiven Arbeitsprojekten, wodurch Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird. Psychisch kranke Menschen gehören in die Mitte der Gesellschaft, damit nie wieder passiert, was im Dritten Reich geschehen ist. Dafür lohnt es, die Herausforderungen eines ehrenamtlichen Vorstands auf sich zu nehmen.“

 

 

Auszug aus https://www.paritaet-bayern.de/der-paritaetische/mitgliedschaft/luise-kiesselbach-preis/konstanze-koenning-egetmeyer/#c20751

 

Frau Könning-Egetmeyer ist vom Paritätischen für den deutschen Ehrenamtspreis nominiert worden.

25. Juli 2018:

Über die Eröffnung des Gebrauchtwarenkaufhauses KAUFHOIS freuen sich die Kooperationspartner vom Zweckverband für Abfallwirtschaft (Gebhard Kaiser und Claudia Mayer) und von der Psychosozialen Hilfsgemeinschaft HOI! e.V. (Petra Ruf). Ihre Gäste aus der Politik, Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert und Renate Deniffel sowie die Europäischen Partner des Projektes Surface gratulieren.

19.08.2017, AZ: Vertreter für Inklusion psychisch Kranker. Psychosoziale Hilfsgemeinschaft HOI! feiert 30-jähriges Bestehen. Zusammenarbeit mit Organisationen auch im Landkreis

2.08.2017. Pressemeldung Bezirk Schwaben – Jubliäumsfeier: https://www.bezirk-schwaben.de/bezirk-schwaben/aktuelles-presse/pressemeldungen/jubilaeumsfeier-30-jahre-hoi-psychosoziale-hilfsgemeinschaft-ev/

20.07.2017, Kreisbote: Die Ernte läuft. P-Seminar baut einen Nutzgarten im Gartenstück von HOI! e.V.

 

März 2017, AZ: Seit 30 Jahren hilft HOI! Menschen als beste Medizin für Menschen in schwierigen Lebenslagen

07.03.2017, AZ: Spendenübergabe der Firma Dorr

16.02.2017, AZ: Viel Geld für gute Zwecke: HOI! e.v. erhält 10.000 Euro vom Autohaus Seitz

 

Spendenübergabe des Autohauses Seitz im Februar 2017

9.02.2017, Pressemeldung Bezirk Schwaben - Doppeljubiläum

Spendenübergabe 2016 – Missionswerk der Neuapostolischen Kirche, Herr Harald Hiltensberger

Kreisbote 31.10.2014: 20 Jahre betreibt HOI! e.V. den Wertstoffhof am Schumacherring

 

Der Ausruf „Hoi!“ ist im schwäbischen ein Ausdruck tiefster Verwunderung. „Hoi!“, das ist aber zugleich in Kempten ein gemeinnütziger Verein, gegründet von Menschen, deren Ziel ist, Menschen mit psychischer Erkrankung oder Suchterkrankung am normalen Arbeitsleben teilnehmen zu lassen.

 

Rund ein Viertel aller Menschen, so sagen Wissenschaftler, durchlaufen in ihrem Leben eine mehr oder weniger lange Phase geistiger Erkrankungen, die oftmals mit einer Depression einhergeht. Damit diese Menschen sich nicht „einkapseln“ und mehr und mehr soziale Kontakte verlieren, hilft Betroffenen vor Ort der Hoi! Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.. Neben Projekten, wie „Betreutes Wohnen“, vermittelt „Hoi!“ Menschen mit psychischer Erkrankung an sogenannte Zuverdienstprojekte. Dies sind in der Regel Arbeitsplätze, die unter 20 Wochenstunden liegen und die an die Leistungsfähigkeit dieser Personengruppe angepasst sind. Oftmals sind Angehörige dieser Gruppe bereits Bezieher von Erwerbsunfähigkeitsrenten. 

 

Eröffnet wurde die Jubiläumsveranstaltung des „Hoi!“ Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V. durch eine musikalische Einlage der beiden Musiktherapeuten Josef Strauß und Jojo Schick. Beide hatten sich auf dem Gelände des Wertstoffhofes nach bespielbaren „Instrumenten“ umgeschaut.

© Spielberg

Hier finden Sie uns:

Kontakt

Rufen Sie einfach an

0831/27565

HOI Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.
Rathausplatz 15

87435 Kempten (Allgäu)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© HOI Psychosoziale Hilfsgemeinschaft e.V.